Touristische Routen

Ein reiches Netz verschiedener Arten von Wanderwegen ...

Die attraktivsten Wanderrouten

Trolltunga

Trolltunga (deutsch „Die Trollzunge“) ist ein horizontaler Felsvorsprung in Norwegen, der rund zehn Kilometer nordöstlich von Odda am Sørfjord liegt. Bei diesem Fels handelt es sich um eine rund 10 Meter lange Nase, die sich mit einer Höhe von fünf Metern an ihrem Beginn bis auf wenige Zentimeter an der Spitze verjüngt. Der Felsvorsprung befindet sich rund 700 Meter über dem künstlich angelegten Stausee Ringedalsvatnet.

Skomakarnibbå

Ein felsiger Felsen, der 700 Meter oberhalb des Jøsenfjords zum nächsten Pfad neben Hjelmeland schützt. Perfekt für Wanderer, die hierher kommen, um dem Alltagsstress zu entfliehen und die Schönheit der Bergnatur zu genießen.

Preikestolen

Ist eine natürliche Felsplattform (Felskanzel) in Ryfylke in der norwegischen Provinz (Fylke) Rogaland und eine touristische Attraktion mit weitem Blick über den Lysefjord und angrenzende Berge. Die Größe des Felsplateaus beträgt zirka 25 mal 25 Meter. Die Felskante fällt 604 Meter senkrecht in den fast 40 Kilometer langen Fjord ab.

Die Kanzel ist eine touristische Attraktion. Sie wurde 2018 insgesamt von etwa 300.000 Menschen erwandert, 2013 waren es noch 200.000 Besucher. Dies wird von Naturschützern kritisch gesehen.

Kjerag

Ist ein Felsplateau in der norwegischen Kommune Sandnes (Fylke Rogaland) am Lysefjord.

Der höchste Punkt des Plateaus liegt bei ca. 1020 moh. Im westlichen Teil des Plateaus liegt der Kjeragbolten (siehe Bild), ein ca. 5 m³ großer Monolith, der in einer Felsspalte 1000 m über dem Lysefjord eingeklemmt ist. Weiterhin gibt es einen kleinen, 715 m hohen Wasserfall (Kjeragfossen). Der Kjerag ist neben dem Preikestolen eines der bekanntesten und beliebtesten Touristenziele der Region und beliebter Ausgangspunkt für Basejumper.